Rufen Sie uns an! 0431 - 9826068820

Mo-FR: 09.00-18.00 | Sa: 09:00–13:00 Uhr

 

Es gibt aktuell keine Reise in dieser Kategorie.

China - das "Reich der Mitte"

Entdecken Sie auf unseren geführten Gruppenreisen das alte Kaiserreich China und lernen Sie eine neue Kultur kennen. Auf unterschiedlichen Routen können Sie einzigartige Reiseerlebnisse sammeln und erleben hautnah, wie die alten Traditionen mit der Moderne harmonieren und so das Alltagsbild Chinas prägen.

Die Chinesische Mauer vor den Toren Pekings oder die Verbotene Stadt, die legendäre Terrakotta Armee in Xian oder die Megametropole Shanghai sind nur einige der Höhepunkte, die Sie auf unseren Rundreisen sehen werden.

Neben den faszienierenden Städten und gigantischen Bauwerken aus zum Teil lange vergangenen Zeiten können Sie während einer Reise nach China fantastische Landschaften wie z.B. die Drei Schluchten des Yangze, den beschaulichen Li Fluss im Süden des Landes oder die beeindruckende Kegelkarstlandschaft um Guilin bestaunen.

Tauchen Sie ein in vergangene Zeiten, entdecken Sie auf unseren Gruppenreisen die chinesische Kultur und die schönsten Orte Chinas!

Länderinformationen für Ihre Reise nach China

Allgemeine Informationen zur Volksrepublik China (Zhonghua Renmin Gongheguo):

Hauptstadt: Peking (Beijing)

Größte Städte: Shanghai, Peking, Chongqing, Guangzhou

Landessprachen: Standard-Hochchinesisch ("Putonghua"), Dialekte und verschiedene Minderheitensprachen

Religion: atheistische Staatsideologie; Buddhismus, Islam, Taoismus, protestantische und katholische 'Staatskirchen'

Zeitzone: MEZ +7

 

Einreisebedingungen:

Für die Einreise in die Volksrepublik China benötigen deutsche Staatsbürger einen nach Rückreisedatum noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass mit mindestens zwei visierbaren Seiten und ein Visum, welches vorab über das China Visa Application Service Center beantragt werden muss (Kosten z.Zt. EUR 160 pro Person).

Bei einem Gruppenvisum (ab 5 Personen) besteht eine aufenthaltsrechtliche Bindung an die Reisegruppe, das Land kann also nur gemeinsam mit allen Gruppenmitgliedern bereist und verlassen werden. Sollten sich im Einzelfall Gründe ergeben, die eine eigenständige Weiterreise von Personen ohne die Reisegruppe erforderlich machen (z. B. bei medizinischen Notfällen), ist eine Umschreibung des Visums zwingend erforderlich, bevor sich die Gruppe aufteilt.

Deutsche Staatsangehörige, die über die Flughäfen und Häfen in Shanghai und in Beijing, über die Bahnstation Shanghai (Shanghai-Hongkong-Züge) oder den Pekinger Westbahnhof einreisen, können sich in den Provinzen und Städten 72 bzw. 144 Stunden ohne Visum aufhalten. Voraussetzung ist dabei, dass die Reisenden innerhalb von drei bzw. sechs Tagen in ein Drittland (das nicht das Land des Reiseantritts ist) weiterreisen.

Obwohl Hongkong und Macau Teil der VR China sind, genießen beide als sogenannte Sonderverwaltungsregionen in vielen Bereichen weitgehende Autonomie. So können deutsche Staatsangehörige visumfrei nach Hongkong und Macau einreisen. Der Reisepass muss bei der Einreise nach Hongkong oder Macau noch 6 Monate gültig sein. Dabei ist zu beachten, dass Hongkong, Macau und Taiwan gem. Art. 89 des chinesischen Ein- und Ausreisegesetzes als „Ausland“ gelten. Sofern die Einreise von Festlandchina aus erfolgt, bedeutet dies visumtechnisch eine Ausreise aus der VR China. Eine Wiedereinreise nach Festlandchina ist daher nur möglich, wenn das chinesische Visum für zwei- bzw. mehrfache Einreisen ausgestellt ist.

 

Währung:

Die Währung in China heißt Renminbi bzw. Yuan; „¥“ (CNY).  1 Yuan sind 10 Jiao oder 100 Fen.

Euro (€) und US Dollar ($) kann man an zahlreichen Wechselschaltern der Banken, in größeren Hotels sowie am Flughafen in die chinesische Währung umtauschen. Sowohl Reiseschecks in Euro oder US-Dollar werden akzeptiert. Mit Kreditkarten kann man an Bankautomaten Geld abheben, mit EC-Karten ist in größeren Städten das Abheben eingeschränkt möglich. Achten Sie auf das Maestrozeichen an den Automaten. Die Einfuhr von Fremdwährungen ist unbeschränkt und ab einem Gegenwert von 5.000 USD deklarationspflichtig. Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist nur bis 20.000 ¥ gestattet.

In vielen Geschäften, Hotels und touristischen Einrichtungen in größeren Städten ist die Zahlung mit Kreditkarte (Visacard / Mastercard) wie gewohnt möglich. Bitte prüfen Sie vor der Abreise, ob Ihre Kredit- oder Maestrokarten für den Einsatz im Nicht-EU Ausland freigeschaltet sind.

 

Trinkgeld:

Die Gewohnheit des Trinkgeldgebens ist im chinesischen Tourismus inzwischen stark verbreitet. Die Arbeitslöhne im Dienstleistungssektor sind gering gehalten, da hier das Trinkgeld als ein wesentlicher Bestandteil des Lohnes angesehen wird. Daher sind Reiseleiter, Kofferträger und sonstiges Servicepersonal auf Trinkgelder angewiesen. Mit dem Trinkgeld haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Zufriedenheit und Ihre Anerkennung zum Ausdruck zu bringen. Auch in westlichen Hotels in China oder in chinesischen Hotels mit vielen westlichen Besuchern ist ein Trinkgeld heutzutage üblich. Grundsätzlich ist das Trinkgeld jedoch eine freiwillige Leistung, die je nach persönlichem Ermessen gegeben werden kann.

 

Klima:

Das Klima Chinas ist mit 18 verschiedenen Klimazonen sehr vielfältig: Im Westen, Norden und Nordosten herrscht ausgeprägtes Kontinentalklima mit kalten Wintern und heißen Sommern. An der Ostküste ist das Klima gemäßigt, im Süden subtropisch bis tropisch. In Zentralasien findet man Wüsten- und Steppenklima.

 

Elektrizität:

220 V, 50 Hz. Je nach Region sind Adapter für zwei- bzw. dreifache Flachstecker erforderlich, deshalb werden Mehrfachadapter empfohlen.

 

Essen und Trinken:

Essen spielt in der chinesischen Kultur eine zentrale Rolle. Die Hauptprodukte der chinesischen Küche sind Kartoffeln, Tofu, geschrotetes Maismehl, Reis und andere Getreidesorten. Auch Nudeln sind weit verbreitet. Gerichte mit Rind-, Schweine- und Hühnerfleisch oder Fisch sind sehr beliebt. Die Spezialitäten sind von Region zu Region verschieden, von der typischen Pekingente zu scharf gewürzten Gerichten in der Provinz Sichuan. Die Pekingente gehört zu den berühmtesten Gerichten der chinesischen Küche und wird meist in spezialisierten Restaurants serviert. Die zubereitete Ente wird den Gästen vorgeführt, dann wird die Haut in gleichmäßige Rauten geschnitten, das Fett abgeschabt und in zusammengerollten Pfannkuchen mit einer Sauce und Lauchzwiebeln als Vorspeise serviert. Das Fleisch wird dann in mundgerechte, dünne Scheiben geschnitten und mit verschiedenen Beilagen als Hauptgang gereicht. Dim Sum sind kleine gefüllte Klöße, die gedämpft oder frittiert meist in Bambuskörbchen serviert werden. Man findet es in unzählbaren Varianten vor allem im Süden und Osten Chinas. Die Füllung kann deftig oder süß sein, z.B. Hackfleisch, Bohnen- oder Dattelmus.

In China gilt die chinesische Tischordnung: ein runder Tisch mit ca. 8 bis 10 Plätzen, auf dem eine drehbare Scheibe platziert ist. Die Gerichte werden auf der Platte platziert und man bedient sich selbst. Das Bestellen eines eigenen Gerichtes ist unüblich. Als Besteck erhalten Sie Stäbchen. Messer und Gabel werden auf Wunsch gereicht.

Das Nationalgetränk der Chinesen ist Tee. Das bekannteste chinesische Bier ist das Tsingtao Bier, das nach deutschem Reinheitsgebot gebraut wird. Das Bier in China ist meistens sehr mild und verfügt über einen geringen Alkoholgehalt.

 

Sitten und Gebräuche:

Beim Betreten einer religiösen Stätte, lässt man die Schuhe vor der Tür stehen.

Man sollte nicht mit der ausgestreckten Hand oder gar dem Zeigefinger auf Personen deuten. Dies gilt in als grober Verstoß der Höflichkeit.

Essgewohnheiten: Man steckt niemals die Stäbchen in eine Schale mit Reis, dies ist nur bei den Opfergaben für die Ahnen üblich und soll deshalb Unglück bringen.

Auf Flughäfen ist das Fotografieren verboten. Auch in einigen Tempeln besteht Fotografierverbot. Bevor militärische und industrielle Einrichtungen oder Regierungsgebäude fotografiert werden, sollte man eine Genehmigung einholen.

 

Zollvorschriften:

Über die aktuelle Zollvorschriften sowie Ein- und Ausfuhrbestimmungen erkundigen Sie sich bitte auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes https://www.auswaertiges-amt.de/


Diese Reisen könnten Sie auch interessieren:

Rossinis "Otello" auf Malta

8-tägige Flugreise ab/bis Frankfurt Musikalische Sonderreise mit Opernbesuch im Manoel Theater Garantierte Durchführung
8 Tage ab 1049 €

Whiskyreise durch Schottland

8-tägige Rundreise inkl. Flug ab/bis Hamburg Lochs, Highlands und köstliches, flüssiges Gold Bootsfahrt auf dem Loch Ness und Besuch von Urquhart Castle Einblicke in die Geschichte der schottischen Whiskytradition - von der Herstellung bis zur ...
8 Tage ab 1995 €

Namibia - Ein Stück Deutschland am Rande der Wüste

12-tägige Rundreise inklusive Flug ab/bis Frankfurt oder München Faszination Namib Wüste Kolonialstadt Swakopmund Wildbeobachtungen im Etosha Nationalpark
12 Tage ab 2759 €

Jordanien - Erlebnisreise auf der Straße der Könige

8-tägige Flugreise ab/bis Frankfurt, Berlin Tegel oder München UNESCO Weltkulturerbe: Felsenstadt Petra Zu Gast in Jordaniens größter Wüste Wadi Rum Fahrt entlang der historischen Königsstraße
8 Tage ab 1399 €

Malaysia – Natur und Kultur in Südostasien

9-tägige Rundreise ab Kuala Lumpur/bis Penang Dschungelerlebnis im Taman Negara Nationalpark „Grünes Herz“ – Cameron Highlands Tagesausflug nach Malakka
9 Tage ab 1149 €

Azoren - Naturphänomen Sao Miguel

8-tägige Flugreise ab/bis Frankfurt "Ilha Verde" - Eine Insel, viele Facetten Inkl. Frühstück und Abendessen 4 Ausflüge inklusive
8 Tage ab 1039 €
Sete Cidades

Einmal Usbekistan bitte!

8-tägige Rundreise mit Direktflug ab/bis Frankfurt Chiwa, Bukhara und Samarkand: historische Städte entlang der Seidenstraße Fahrt durch die Wüstenlandschaft der Kizil Kum Wüste Plov-Essen und Brot backen  ...
7 Tage ab 1699 €

Nach oben

powered by Easytourist